Ursachen für eine Augenlaser-Behandlung

Die Ursachen für eine Augenlaser-Behandlung sind immer teils medizinisch, teils kosmetisch bedingt.

Medizinisch bedingt:
Der Betroffene hat Sehprobleme wie beispielsweise Astigmatismus, Weit- und Kurzsichtigkeit und möchte diese Fehler mit Hilfe des Augenlaser korrigieren lassen.

Kosmetisch bedingt:
Ein Sehgeschädigter greift bereist auf Sehhilfen wie Brille und Kontaktlinse zurück und möchte auf diese Hilfen im Alltag verzichten. Oft findet sie/er sich selbst mit Brille unantraktiver und wirkt auf andere mit einem geringeren Selbstbewusstsein unsicher. Mit der Korrektur der Augen verspricht man sich oft viel. Angefangen von mehr Chancen beim anderen Geschlecht bis hin zu mehr Erfolg im Beruf.

Zusammenspiel:

In der Regel ist es ein Zusammenspiel aus medizinischen und kosmentischen Aspekten, warum sich jemand für den, meist harmlosen, Eingriff mit dem Augenlaser entscheidet. Die natürliche Sehkraft kann mit nichts ersetzt, höchstens mit Sehhilfen ergänzt, werden. Brillen und Kontaktlinsen sind jediglich ein Kompromiss, das Augenlasern gibt Ihnen die Sehkraft in den meisten Fällen uneingeschränkt zurück und Sie können den Alltag ohne Behinderungen genießen.

Hier geht`s weiter zu Methoden